surfen.reisen.lesen- die Zweite

Boarderlines von Andreas Brendt
Boarderlines von Andreas Brendt

Weiter geht es mit meinen kleinen aber feinen Rezensionen zu Surf- und Reiseliteratur. Heute mit einem Buch, dass mir besonders gut gefallen hat:

Ich bin die klassische Urlaubsleserin. Zum brutzeln in der Sonne oder unterwegs auf langen Strecken gehört für mich ein gutes Buch unbedingt dazu. Im Alltag lese ich hingegen seltener Bücher. Aber es gibt ein Buch, dass ich in den letzten Wochen verschlungen habe und das vermutlich auf deutsch seines Gleichen sucht: Boarderlines von Andreas Brendt. Das Buch hat mich raus gerissen aus meinem Alltag und mich mitgenommen zu den Surfabenteuern des Autors rund um den Globus. Los geht es mit einem Trip nach Bali und Australien dem 10 Jahre wildes Rumreisen zwischen Uniabschluss, Wellenreiten, Arbeiten im Surfcamp und Weltreise folgen. Und unterwegs stehen wichtige Entscheidungen an, lehrreiche Begegnungen und abenteuerliche Geschichten. All daran hat man Teil und taucht ein in ein großes Abenteuer. Denn eigentlich geht es bei Boarderlines um mehr als um’s Surfen. Es geht darum auf sein Herz zu hören, Gelassenheit zu finden und darum seine Träume zu verwirklichen. Das Buch „Boarderlines“ ist absolut empfehlenswerte Lektüre- nicht nur für Surfer Girls! 🙂

Übrigens sind die nächsten Lesungen bereits geplant. Boarderlines könnt ihr euch das nächste Mal live in Hamburg am 11. Mai um 18.18h im Kamm In  oder auf dem Surf & Skate Festival am Sonntag 12.05 um 15 Uhr anhören.

PS: Andreas hat vom Schreiben des Buchs über das Layout bis zum Vertreib alles selbst übernommen. Das finde ich ziemlich grandios. Bestellen könnt ihr es hier.

Ein Gedanke zu “surfen.reisen.lesen- die Zweite

  1. Boarderlines von Andreas Brendt ist ein Begleitbuch und Wegweiser. Der autobiographische Roman begleitet Reisende und entführt Daheimgebliebene. Der Autor war viele Jahre in noch mehr Ländern alleine mit Surfboard auf einer Reise, die in Köln beginnt und endet. Jedes Land ist Entdeckung, jede Begegnung Wendepunkt, und umgekehrt. Der Autor lässt uns an seinen Gedanken, Ängsten und Gefühlen teilhaben. Ein Emotionsrausch zu Lande und zu Wasser. Eine spannende Selbstoffenbarung, hämmernde Herzen in echten Figuren. Der Leser spürt seine kindliche Lebensfreude oder Einsamkeit. Andreas Brendt gelingt es, Gefühle und Erfahrungen zu verdichten und die Buchdeckel zum Schwingen zu bringen. Seine Spuren sind die Boarderlines.

    Gefällt mir

Hinterlasse hier deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s