Ich bin dann mal angekommen- Traum leben und so.

Da bin ich nun- an der Gold Coast Australiens. Die Mission ist klar: Traum leben und so. Ich stehe ganz am Anfang meines neuen Lebens. Habe Deutschland, meine Freunde und Familie, mein Studium und alles andere hinter mir gelassen, um eine gewisse Zeit in Australien zu leben. Ich liebe das Wellenreiten, Sommer und dieses Land auf der anderen Seite. Zugegebenermaßen bin ich Wiederholungstäter. Mein Reisepass verrät, dass dies mein dritter Aufenthalt in Australien ist. Nach einem Semester Studium in Melbourne und Urlaub im letzten Jahr bin ich nun gekommen um zu bleiben.

Zwei Wochen sind inzwischen ins Land gegangen und seitdem mich das große Flugzeug aus Asien hierhin gebracht hat. Unglaublich viel ist in diesen zwei Woche passiert. Ich weiß selbst nicht wo mir der Kopf steht. Und ich muss sagen, ich hatte wahnsinniges Glück. Gleich zwei Jobs konnte ich innerhalb von 24 Stunden klar machen: 1.) Burger verkaufen im Big Chief Burger Laden in Coolangatta und 2.) Nanny sein für drei wundervolle Kids in Hope Island. Ich habe mich für letzteres entschieden und somit war meine Karriere in der Fastfood Industrie nur von kurzer, aber schöner Dauer. Mein Nannyjobangebot war einfach zu gut. Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich nun mein eigenes Appartement und Auto habe, direkt an einem Kanal lebe, nur wenige Stunden am Tag arbeiten muss und mich ansonsten um nichts kümmern muss. Und Basketball spielen und Puppen anziehen kann man auch nicht wirklich arbeiten nennen. Habe ich schon das Boot meiner neuen, australischen Familie erwähnt?! 😉 Der einzige Nachteil ist die Entfernung zum nächsten Surfspot von ca. 20 Minuten mit dem Auto, aber da ich die Morgende frei habe ist auch das alles machbar.

Gerade die ersten Tage habe ich immer wieder zu hören bekommen, wie schön aber ungewöhnlich es doch sei, dass ich wieder hier bin. Die meisten Besucher würden dann ja doch nicht so schnell wieder kommen. Ich bin froh und glücklich, dass ich es so schnell wieder hier her geschafft habe. Wo ein Wille ist, ist schließlich immer ein Weg.

Traum leben ist schön und glamourös aber es ist auch schön anzukommen und Alltag zu haben. Davon und noch viel mehr bald an dieser Stelle! Liebe Grüße von der anderen Seite! x

8 Gedanken zu “Ich bin dann mal angekommen- Traum leben und so.

  1. Habe deinen Blog grade entdeckt, toll! War mit meiner Schwester vor 2 Monaten in Byron beim Surfen, und es hat mich total gepackt 🙂 Kann dich super verstehen, Australien ist echt der Hammer (nur Surfers hat mich nicht so überzeugt… zu viele Touris). Wünsche dir viel Spaß – genieß das!!

    Gefällt mir

  2. Hallo meine Liebe!
    Das ist ganz toll. was ich hier von Dir lesen kann. Die Fotos sind super und ich hoffe, Dein Job bei der Familie macht Dir noch Spaß und alles läuft gut!

    Lieben Gruß

    Doris von ganz weit weg 😉

    Gefällt mir

    1. Cool freut mich, dass es Dir gefällt! das Sonnenuntergangsbild mit der Skyline von Surfer’s Paradise habe ich beim Joggen mit meinem ollen Iphone geschoßen… Ein Instafollow ist eine gute Idee- da gibt’s die Bilder meistens früher! 😉

      Gefällt mir

Hinterlasse hier deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s