Meine Surftipps nach einem Jahr Australien

Im Juli letzten Jahres machte ich mich auf den Weg über Bali nach Australien. Da hatte ich drei Wochen Surferfahrung und eine Menge Enthusiasmus im Gepäck. Zeit mal ein wenig zu reflektieren, was ich in knapp einem Jahr surfen gelernt habe:

  1. Surfen in NobbysEin geflochtener Zopf hält bei Wipe outs am besten. Meine Haare werden immer länger und schwieriger zu bändigen.
  2. Es empfiehlt sich das Board immer von einer Seite in den Boardbag zu schieben. So vermeidet man Wachs an der Unterseite, der im Wasser das Board langsamer gleiten lässt.
  3. Surfen in Nobbys, GCSurfen ist für jeden da. Nicht nur für Männer.
  4. Füße zusammen beim Paddeln, auch wenn’s manchmal schwer fällt!!
  5. Surfen mit Anderen ist nicht nur sicherer, sondern macht auch noch mehr Spaß!
  6. Was anderes als Zink kommt mir nicht ins Gesicht. Sonnencreme muss sein, aber ich versuche dabei die Stirn auszusparen und es mit Zink abzudecken. Nichts ist nerviger als im Wasser nichts mehr sehen zu können, weil einem die Sonnencreme in die Augen läuft. Zink hält sowieso viel besser.
  7. Surfen ist nichts was ich in einem Jahr lernen kann, sondern eine lebenslange Aufgabe. Zu Beginn lohnt es sich definitiv an einem Surfkurs teilzunehmen. Danach heißt es ganz viel üben und auch mal Wasser schlucken.
  8. Meine Surffähigkeiten sind überproportional abhängig von meiner Laune und umgekehrt. Selbstbewusstsein macht wahrscheinlich 70% aus, aber ein trainierter Körper hilft auch sehr. (Um fit zu werden, kann ich waveshape sehr empfehlen. Durchgeführt dreimal die Woche pusht es das Selbstbewusstsein und die Paddelpower. Ohne Witz!)woopwoop
  9. Haarpflege, Haarpflege, Haarpflege: Meine heißen Tipps sind Kokusnussöl übernacht einwirken lassen und bei jeder Haarwäsche die Kur nicht vergessen!
  10. Der beste Surfer, ist derjenige/ diejenige mit dem meisten Spaß im Wasser!

Die Liste ließe sich noch endlos weiter führen, aber das soll es für heute sein.

Was sind deine Surferfahrungen & Tipps? 

Hinterlasse hier deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s